Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Scharmede: frühe Siedlung entdeckt

Archäologen haben in Salzkotten-Scharmede eine fast 2.000 Jahre alte Siedlung entdeckt. Bei Bauarbeiten für einen künftigen Sportplatz kamen etliche Funde zum Vorschein.
Die Siedlung ist für unsere Region einzigartig, weil die Menschen sich an dieser Stelle in Salzkotten-Scharmede offenbar sehr wohl fühlten. Sie blieben nämlich außergewöhnlich lange – bis zum fünften Jahrhundert.
Das lässt sich aus den Funden deuten: Die Archäologen vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe entdeckten unter anderem ein Grubenhaus, etliche Metallgegenstände und viel Keramik.
Die Experten gehen davon aus, dass die Siedler wohlhabend waren. Womöglich hatten sie Handelskontakte mit dem römischen Reich. Klar ist: Sie stellten ihre Kleidung selber her und schmiedeten Werkzeuge. – Weil die entdeckte Siedlung so einzigartig ist, wird ein Teil der Fläche eingehend weiter untersucht.