Responsive image

on air: 

Dania Tölle
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Scheunenmord ein drittes Mal vor Gericht?

Der sogenannte Scheunenmord von Büren-Brenken könnte noch ein drittes Mal vor Gericht kommen. Nach dem Revisionsprozess hat der Nebenklagevertreter der Eltern des Opfers jetzt eine erneute Revision beantragt. Hintergrund: Am Montag hatte das Paderborner Landgericht den 20-jährigen Täter wegen Totschlags zu sieben Jahren und neun Monaten Haft verurteilt. Die Nebenkläger hatten aber eine deutlich längere Haftstrafte gefordert. Der 20jährige Geseker hat vor zwei Jahren an einer Brenkener Scheune seinen besten Freund getötet.