Responsive image

on air: 

Susanne Stork
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Schieder vorerst gerettet

Die Pleite des Möbel-Konzerns Schieder ist vorerst abgewendet ? am Abend einigten sich die Banken mit der Geschäftsführung auf eine Übergangsfinanzierung. Fast 500 Beschäftigte hatten nachmittags in Frankfurt gegen die Bankblockade demonstriert.

Schieder kämpfte hart am Abgrund. Hätte es bis heute, 10 Uhr, kein OK der Deutschen Bank gegeben, dann wäre das Insolvenzverfahren eingeleitet worden. Am Abend kam es dann zur Einigung mit dem Kreditinstitut über das neu vorgelegte Finanzierungs-Konzept. Der Nervenkrieg ist damit für die Mitarbeiter unter anderem in Steinheim und Schieder-Schwalenberg erstmal vorbei. Die Schieder-Gruppe kann mit der Geldspritze die nächsten drei Monate überbrücken. Die Produktion soll Anfang kommender Woche wieder aufgenommen werden.