Responsive image

on air: 

Fiona Keimeier
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Schlüsselzuweisungen: Einige Städte bluten

Die Stadt Paderborn darf sich in diesem Jahr auf 9,8 Millionen Euro mehr Schlüsselzuweisungen vom Land NRW freuen. Das geht aus der ersten Modellrechnung aus Düsseldorf hervor. Demmach geht ein warmer Geldregen auch auf Bad Lippsringe nieder - die Kurstadt bekommt gut eine Million Euro mehr. Hintergrund ist die große Zahl an HartzIV-Empfängern in den beiden Städten. Das Land hat den sogenannten Soziallasten-Ansatz drastisch gesteigert. Kommunen, die durch viele HartzIV-Empfänger finanziell stark belastet sind, bekommen nun mehr Geld. Dementsprechend bekommen andere Kommunen weniger. Salzkotten zum Beispiel muss ein Minus von 67 Prozent bei den Schlüsselzuweisungen verkraften. Das entspricht 3,7 Millionen Euro.