Responsive image

on air: 

Dania Tölle
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Schluss mit den "Finke Baskets"

Die Paderborner Zweitliga-Basketballer müssen künftig ohne das Geld des Möbelunternehmers Finke klar kommen. Nach vier Jahren zieht sich Finke als Sponsor zurück. Alle Beteiligten sind aber zuversichtlich, dass es auch ohne den großen Geldgeber funktionieren kann. Die Paderborner Korbjäger hatten zwar bis zuletzt gehofft, dass der Hauptsponsor den auslaufenden Vertrag doch noch mal verlängert. Aber jetzt ist Schluss mit den Finke baskets. Vor vier Jahren hatte das Unternehmen mit seinem Einstieg die Insolvenz der Basketballer abgewendet. Laut Finke-Geschäftsführer Rudolf Christa steht der Verein sportlich und wirtschaftlich inzwischen solide da. Die Baskets zeigen sich dankbar: Finke habe den Profibasketball in Paderborn vor dem Untergang bewahrt und ihm eine Zukunft gegeben. Präsident Christoph Schlösser erklärte auf Anfrage von Radio Hochstift, man werde jetzt nicht panisch. Gespräche mit möglichen neuen Haupt-Sponsoren laufen.