Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Schmerzensgeld für Paderborner Vergewaltigungsopfer

Nach fast fünf Jahren Verfahrensdauer sind einem Vergewaltigungsopfer aus Paderborn 8.000 Euro Schmerzensgeld zugesprochen worden. Außerdem verurteilte das Landgericht Arnsberg einen ehemaligen Jura-Studenten zu zwei Jahren auf Bewährung. Der Dortmunder vergewaltigte im November 2004 eine damals 17-jährige Schülerin aus Paderborn nach einer Fete in einer Schützenhalle. Der Angeklagte hatte die Tat immer bestritten, da er betrunken war und sich an nichts erinnern könne. Gegen ein früheres Urteil über 3 Jahre Gefängnis ging er erfolgreich in Berufung.