Responsive image

on air: 

Susanne Stork
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Schrottautos einfach abgestellt

Im Paderborner Stadtgebiet werden häufig Schrottautos ohne Kennzeichen abgestellt, um die sich niemand mehr kümmert. Eine Sprecherin der Stadt sagte auf Radio Hochstift-Anfrage, dass es im Jahr rund 100 solche Fälle gibt. In Paderborn kümmert sich darum das Büro für Ordnung, Schutz und Sicherheit – kurz BOSS. Das klebt dann erstmal eine rote Plakette ans Auto – mit der Aufforderung an den Besitzer, sich um den Wagen zu kümmern. Steht das Schrottauto nach vier Wochen immer noch da, wird es abgeschleppt. Sind die Wagen noch etwas wert, werden sie in Paderborn auch schon mal versteigert. Die Zahl von etwa 100 abgestellten Schrottautos hat sich übrigens über die Jahre kaum geändert. Anders sieht es zum Beispiel in Höxter aus. Hier gibt es nur etwa vier bis fünf Fälle pro Jahr und nach Angaben der Stadt meldet sich auch meist ein Besitzer, sobald die Plakette aufgeklebt ist.

Neue Baustellen auf der B1 in Salzkotten und der Westerbachstraße in Höxter
Autofahrer müssen auf der B1 in Salzkotten ab heute etwas mehr Geduld mitbringen. Weil der Kreisverkehr von B1 und Verner Straße saniert wird, wird eine Baustellenampel eingerichtet. Für LKW wird die...
Karlie aus Bad Wünnenberg-Haaren meldet Insolvenz an
Zum wiederholten Mal in den vergangenen Jahren steht das Unternehmen Karlie aus Bad Wünnenberg-Haaren anscheinend vor einer ungewissen Zukunft. Der Hersteller für Tierzubehör hat Insolvenz angemeldet....
Im Kreis Höxter stundenlange Sewikom-Störung
Kunden des Netzanbieters Sewikom im Kreis Höxter hatten am Samstag teilweise stundenlang keinen Empfang. Das Unternehmen entschuldigt sich auf seiner Internetseite dafür. Schuld an dem Ausfall war...
Brand in Brakel-Riesel gelöscht - Gefahr für Anwohner gebannt
Nach einem Scheunen-Brand in Brakel-Riesel wird nach der Ursache gefahndet. Das Feuer konnte zwar gelöscht werden, die Einsatzkräfte haben aber fast acht Stunden dafür gebraucht. Eine große...
Betrunkene und betäubte Fahrer sorgen im Hochstift für Unfälle
Eine ganze Reihe betrunkener oder betäubter Fahrer hat die Polizei im Hochstift am Wochenende beschäftigt. Den wohl größten Sachschaden richtete ein LKW-Fahrer schon am Freitag an. Der betrunkene...
Paragon in Delbrück will offenbar Werk in Neu-Ulm schließen
Der Delbrücker Automobil-Zulieferer Paragon will offenbar sein Werk in Neu-Ulm schließen. Das berichtet die Augsburger Allgemeine Zeitung. Die 50 Mitarbeiter an dem Standort sollen bereits ihre...