Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Schüler aus Wewer erstickt beim Spielen

Ein 12-jähriger Schüler aus Paderborn-Wewer ist beim Spielen mit Freunden auf tragische Weise erstickt. Das schreckliche Unglück ereignete sich am Freitag Nachmittag auf einer Wiese am Ortsrand von Borchen-Alfen. Mit drei Spielkameraden war der Junge aus Wewer auf Siloballen geklettert, die mit Folie umwickelt waren. Wie seine Freunde später der Polizei schilderten, rutschte der 12-Jährige ab und stürzte kopfüber in eine enge Spalte zwischen den Ballen. Die Kinder und auch ein vorbei kommender Radfahrer konnten den eingeklemmten Schüler nicht befreien. Erst einem Nachbarn und der Besatzung des alarmierten Rettungswagens gelang es, den Verunglückten hoch zu ziehen. Schwer verletzt wurde der Junge zunächst ins Salzkottener und später in ein Paderborner Krankenhaus gebracht. Dort starb er am Samstag Mittag.