Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Schwerer Unfall auf der A33

Ein LKW-Fahrer hat auf der A33 bei Paderborn einen schweren Unfall verursacht. Er übersah am frühen Abend ein Stauende zwischen den Abfahrten Elsen und Paderborn-Zentrum. Zwei Frauen erlitten lebensgefährliche Verletzungen.

Der 40 Tonnen-Sattelzug prallte vor der Baustelle ungebremst auf ein stehendes Auto. Warum der Fahrer das Stauende übersah, ist unklar. Die Wucht des Aufpralls schob zwei Autos auf einen weiteren LKW. Die Autofahrerinnen wurden in den Wracks eingeklemmt; Ersthelfer kümmerten sich um sie, bis die Rettungskräfte eintrafen. Um die Frauen zu befreien, musste die Feuerwehr auch schweres Gerät an die Unfallstelle bringen. Das klappte wegen der vorbildlichen Rettungsgasse diesmal ohne Probleme. Die Feuerwehr lobt deshalb ausdrücklich die Autofahrer und bedankt sich auch bei den Ersthelfern für ihren Einsatz. Die Autobahn 33 war in Richtung Brilon viereinhalb Stunden gesperrt.

(Fotos: Feuerwehr Paderborn)