Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Schwertransport verzögert sich

Der Schwertransport auf der Weser verzögert sich. Weil beim Verladekran ein Seil gerissen ist, können die ersten beiden Schiffe erst morgen früh um 8 Uhr in Hannoversch Münden losfahren. Sechs Stunden später werden sie auf der Weser Höxter passieren - sie haben große Maschinenteile geladen und wollen nach Rotterdam. Außerdem soll Morgen Vormittag auch das dritte Schiff ablegen. Möglich wird der Schwertransport auf der Weser nur durch eine künstliche Anhebung des Weserpegels. Weil dafür aus der Eder- und der Diemeltalsperre 30 Millionen Kubikmeter Wasser in den Fluß geleitet werden, hatten Naturschützer gegen den Transport protestiert.