Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Schwierige Untersuchungen an der Höxteraner Weserbrücke

Die Sperrung der Höxteraner Weserbrücke für Fahrzeuge mit einem Gewicht von mehr als dreieinhalb Tonnen wurde in den letzten Tagen vielfach einfach ignoriert. Deshalb gehen auch die Untersuchungen der Behörde Straßen.NRW nur langsam voran. Die LKW verfälschen nämlich die Ergebnisse. Das Messen ist nur dann möglich, wenn es keine starken Erschütterungen auf der Brücke gibt –und so konnte Straßen.NRW bisher noch gar nicht mit der eigentlichen Arbeit loslegen. Die Behörde will ja durch die Messungen rauskriegen, wie groß die Schäden an der Höxteraner Weserbrücke wirklich sind. Um die LKW fernzuhalten, hatte sie deshalb zunächst mit Müllcontainern die Straße notdürftig verengt. Mittlerweile sind die durch Betonleitwände ersetzt worden. Lastwagen kommen daran nicht mehr vorbei. Allerdings quetschen sich oft noch Wohnmobile über die Brücke, obwohl das Verbot auch für die gilt.