Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Schwieriger Prozess zu Messerattacke

Viele Zeugen, keine Aufschlüsse: Das ist die Bilanz des zweiten Prozesstages im Fall einer lebensgefährlichen Messerattacke in Paderborn. Zehn Zeugen sagten gestern am Landgericht aus, trotzdem bleibt unklar, ob der Hauptangeklagte oder jemand anderes zustach. Anfang Mai war am Westerntor bei Streitigkeiten unter mehreren Jugendlichen ein 18-Jähriger niedergestochen worden. Dem mutmaßlichen Haupttäter wird versuchter Totschlag vorgeworfen. Der Prozess wird in knapp drei Wochen fortgesetzt.