Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

SCP feiert Schützenfest

"Oh, wie ist das schön!"
Mit dem höchsten Saisonsieg hat der SC Paderborn eindrucksvoll die Tabellenspitze in der dritten Liga verteidigt. Der SCP fegte die Amateure von Werder Bremen mit 7:1 (5:0) aus dem Stadion, Stürmer Sven Michel traf allein dreimal.
In der ersten halben Stunde erlebten die 6.500 Zuschauer bei bestem Herbstwetter in der Benteler-Arena einen Paderborner Wirbelsturm. Der SCP setzte einen Angriff nach dem anderen und untermauerte mit jetzt 33 Treffern seinen Ruf als Torfabrik der Liga.
So stand es nach 34 Minuten schon 5:0 durch Treffer von Dennis Srbeny (1:0, 10. Min), Marlon Ritter (2:0 per direktem Freistoß, 17. Min), zweimal Sven Michel (3:0, 20. Min und 5:0, 33. Min) und Sebastian Schonlau per Kopf (4:0, 24. Min).
Nach dem Wechsel dauerte es nur 50 Sekunden, bis Sven Michel sein neuntes Saisontor erzielte (6:0, 46. Min). Anschließend ließ es der SCP etwas ruhiger angehen und Bremen kam per Handelfmeter zum Ehrentreffer (1:6, 54. Min).
Kurz nach seiner Einwechslung stellte Mittelfeldmann Massih Wassey den Endstand her (7:1, 68. Min) und setzte den Nachschuss eines Foulefmeters in die Bremer Maschen.
Die SCP-Fans feierten ihre Mannschaft mit Gesängen und stehenden Ovationen.
In der Tabelle hat Paderborn mit 31 Punkten weiterhin einen Zähler Vorsprung vor dem Zweiten Magdeburg.