Responsive image

on air: 

Sinah Donhauser
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

SCP gewinnt Wahnsinnsspiel gegen Köln

"Oh, wie ist das schön!"
An diese Partie in der ausverkauften Benteler Arena werden sich die 15.000 Zuschauer noch lange erinnern. Im Topspiel des 22. Spieltags schlägt Aufsteiger SC Paderborn den Aufstiegskandidaten 1. FC Köln mit 3:2 (0:1).
Dabei lag der SCP bis zur 80. Minute mit 0:2 hinten und drohte, zum ersten Mal seit einem Jahr, ein Heimspiel zu verlieren. Cordoba (38.) und FC-Rückkehrer Modeste (73.) hatten für die Gäste getroffen, Köln hatte die Partie im Griff und sah wie der sichere Sieger aus.
Doch dann begannen unglaubliche zwölf Minuten: Zunächst drückte Bernard Tekpetey einen Freistoß des eingewechselten Marlon Ritter zum Anschlusstreffer über die Linie (1:2, 80. Min). Unser Radio Hochstift-Kommentator Tobias Fenneker prophezeite: "Schreibt den SCP nicht ab!" - und tatsächlich: Kai Pröger glich mit einer sehenswerten Bogenlampe in den Winkel aus (2:2, 86. Min.) und Marlon Ritter verwandelte die Arena endgültig in ein Tollhaus: Er schlenzte den Ball aus 18 Metern zum Siegtor in die Kölner Maschen (3:2, 90 + 2).
Nach dem Abpfiff kannte der Jubel keine Grenzen.
In der Tabelle schiebt sich Paderborn mit 37 Punkten vorübergehend auf Relegationsplatz drei.