Responsive image

on air: 

Sinah Donhauser
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

SCP im Hinrundenfinale mit Heimsieg

Zweitliga-Aufsteiger SC Paderborn schließt die Hinrunde mit dem dritten Heimsieg dieser Saison ab und bleibt zuhause ungeschlagen. Vor 9.300 Zuschauern gewann der SCP gegen Dynamo Dresden hochverdient mit 3:0. Es war der erste Erfolg vor eigenem Publikum seit Ende September und zuletzt vier Unentschieden in der Benteler Arena.
Die Treffer gegen Dresden fielen alle nach der Pause: Ben Zolinski (54.) und Sven Michel (77.) nach sehenswerten Kontern sowie der in dieser Saison überragende Philipp Klement (Foto) mit dem Schlusspfiff trafen für die überlegenen Gastgeber.
Paderborn war aktiver, spielte sich die besseren Möglichkeiten heraus und stand hinten relativ stabil. Dresden vergab dagegen seine wenigen klaren Chancen, zum Beispiel scheiterte ein Dynamospieler in der 71. Minute freistehend vor dem SCP-Tor.
Damit beendet Paderborn die Hinrunde mit 25 Punkten auf Rang sieben. Und beim SCP war (fast) immer Spektakel angesagt. Der Aufsteiger hat in den ersten 17 Partien 36 Treffer erzielt. Das sind die zweitmeisten Tore der Liga und im Schnitt rund zwei pro Spiel. Allerdings kassierte der SCP auch 28 Gegentreffer, was ligaweit einer der schlechtesten Werte ist.