Responsive image

on air: 

Susanne Stork
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

SCP in Augsburg mit unnötiger Niederlage

Fußball-Bundesligist SC Paderborn kommt mit leeren Händen und einer bitteren Niederlage aus Augsburg zurück. Beim FCA unterlag der Aufsteiger mit 0:3 (0:1). Paderborn war in der Partie vor 27 755 Zuschauern zwar ebenbürtig. Aber die Spieler waren oft einen Schritt zu spät und nutzten ihre Chancen nicht.
Dazu kamen zwei kalte Duschen, denn die heimstarken Augsburger spielten  gnadenlos effektiv. Sie gingen mit ihrer ersten Möglichkeit in Führung (1:0, 7. Min, T. Werner) und erhöhten sofort nach der Pause. Wieder traf Tobias Werner, diesmal völlig freistehend per Kopf (2:0, 47. Min.).
Und auch der dritte Augsburger Schuss aufs SCP-Tor nach einem Freistoß war drin (3:0, Callsen-Bracker, 68. Min.).
Paderborn gab zwar nicht auf, brachte aber nichts Zählbares mehr zustande.
Bemerkenswert: Mittelfeldmann Süleyman Koc stand nur drei Tage nach seinem Außenbandriss im Knöchel überraschend in der Startelf und lieferte 58 Minuten lang eine gute Partie.
Durch die vierte Niederlage hat der SC Paderborn weiterhin 15 Punkte.
Nächster Gegner nach der Länderspielpause ist am 22.11. Borussia Dortmund.