Responsive image

on air: 

Christina Hüllweg
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

SCP-Kader ist komplett

SCP-Manager Martin Prondziono ist nach dem ersten Pflichtspiel der Mannschaft zufrieden. Weitere Neuzugänge wird es bis zum Ende der Transferperiode am 2. September nur geben, wenn noch Spieler den Verein verlassen. Mögliche Kandidaten wollte Prondziono im exklusiven Radio Hochstift-Gespräch aber nicht nennen.

Er schwieg auch, um eine mögliche Gerüchteküche nicht anzuheizen. Klar ist: finanziellen Spielraum gibt es nicht, auch wenn man den Markt für „einige“ Positionen“ weiter im Auge behält, wie Prondziono sagt.

Mit einem Etat von elf Millionen Euro belegt der SCP den 9. Platz in Liga 2. Das heißt: Alle anderen 17 Erstligisten und acht weitere Zweitligisten haben in dieser Saison mehr Geld zur Verfügung als der SCP.

Das Pokalspiel gegen den SV Rödinghausen habe auch einige Schwächen aus der vergangenen Saison gezeigt. Einige Neuzugänge brauchten außerdem noch Zeit. Der Manager geht insgesamt aber optimistisch in die Saison. Die beginnt am Samstag, 17. August, um 15 Uhr 30 mit dem Spiel gegen Bayer Leverkusen.