Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

SCP: "Kein Angebot für Bakalorz"

SC Paderborns Manager Michael Born dementiert einen Bericht der Fußball-Internetseite goal.com. Sie schreibt, dass der russische Erstligist Rubin Kasan noch in der Winterpause SCP-Kapitän Marvin Bakalorz verpflichten wolle. Angeblich soll der Verein 1,5 Millionen Euro Ablöse bieten.
Manager Born sagte dazu auf Radio Hochstift-Anfrage: "Uns liegt kein Angebot für Bakalorz vor und wir wollen ihn auch nicht abgeben."
Bakalorz hat beim SCP einen Vertrag bis Mitte 2017, der 26-jährige hat das Kapitänsamt vor der Saison vom nach England gewechselten Uwe Hünemeier übernommen.
Goal.com ist nach eigenen Angaben das größte internationale Fußball-Netzwerk der Welt.

Polizei nimmt Autodieb in Paderborn-Schloß Neuhaus fest
Seit Wochen werden im Raum Paderborn hochwertige Autos geklaut – jetzt gibt es einen ersten Fahndungserfolg. Nach einem Diebstahl in Schloß Neuhaus am Montag hat die Polizei einen der beiden...
SCP gibt Kapic ab, Baskets holen Cushingberry
Beim SC Paderborn dreht sich das Personalkarussell weiter mit erhöhtem Tempo. Nach dem Abgang von Luca Kilian wird auch Rifet Kapic nicht mehr für den SCP auflaufen – zumindest vorerst nicht. Der...
SC Paderborn spendet 30.000 Euro an gemeinnützige Vereine
Der SC Paderborn spendet je 5.000 Euro an sechs gemeinnützige Organisationen im Hochstift, unter anderem an den Caritasverband Paderborn, die Malteser und die Pauline Schule. Das Geld stammt aus der...
Zusätzliche Schulbusse in Büren
Nach einem Gespräch der Schulleitungen aller weiterführenden Schulen in Büren steht fest: Ab morgen werden zusätzliche Schulbusse rollen, um die Corona-Schutzmaßnahmen auch auf der An- und Abreise...
Wieder "Tuner-Treffen" in Paderborn: Acht Autos sichergestellt
Bei einem erneuten Autotreffen in Paderborn am Freitagabend hat die Polizei acht Fahrzeuge aus dem Verkehr gezogen. Am Pohlweg hatten sich die Fahrer von 250 Autos und einigen Motorrädern vor...
Trettmann und Bosse 2021 beim AStA-Sommerfestival Paderborn
Die Zukunft des AStA-Sommerfestival an der Uni Paderborn ist gesichert. Ein wirtschaftliches Aus nach der coronabedingten Absage in diesem Jahr ist vom Tisch, weil viele Kartenbesitzer ihre Tickets...