Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

SCP mit erstem Bundesligasieg

Der SC Paderborn feiert Historisches: der Aufsteiger gewann beim Hamburger SV das erste Auswärtsspiel seiner jungen Bundesliga-Geschichte - mit 3:0. Vor 54 500 Zuschauern begann Hamburg druckvoll, Paderborn stand aber kompakt, kam immer besser in die Partie und schlug eiskalt zu.
Eine der ersten Chancen nutzte Elias Kachunga zu seinem zweiten Saisontreffer (0:1, 29. Min). Kurz darauf köpfte der Stürmer zum vermeintlichen zweiten SCP-Treffer ein, der Schiedsrichter pfiff aber Abseits - eine Fehlentscheidung.
Nach dem Wechsel war erst wieder der HSV am Drücker, Paderborn ließ aber weiterhin kaum etwas zu und erhöhte auf 0:2 (Vrancic per Solo, 68. Min). Den sehenswerten Paderborner Schlußpunkt zum verdienten Sieg setzte Neuzugang Moritz Stoppelkamp kurz vor Schluß (0:3, 88. Min). In der - noch nicht aussagekräftigen - Tabelle belegt der SC Paderborn vorübergehend den zweiten (!) Platz.