Responsive image

on air: 

Sascha Scheuer
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

SCP: Müller fordert Mannschaft und Fans

Der Kampf um den Klassenerhalt in der 2. Fußball-Bundesliga lässt viele Paderborner offenbar kalt. Der SCP hat für das brisante Spiel morgen gegen Freiburg erst gut 8.600 Karten verkauft. Es werden also wohl nicht viel mehr als 10.000 Zuschauer kommen. Trainer René Müller fordert von seiner Mannschaft, an die Schmerzgrenze zu gehen. Man sei auch gegen den Tabellenführer nicht chancenlos. Und er erwartet auch von den Fans, dass sie mitziehen. Die Freiburger können in Paderborn den Aufstieg klar machen.

Svante Ingelsson kommt zum SC Paderborn
Der SC Paderborn vermeldet den nächsten Neuzugang. Der Schwede Svante Ingelsson kommt vom italienischen Erstligisten Udinese Calcio an die Pader. Der Kapitän der schwedischen U21-Nationalmannschaft...
Brita kauft Filltech in Warburg und übernimmt alle Mitarbeiter
Die Brita-Gruppe aus Taunusstein in Hessen hat die Warburger Firma Filltech gekauft. Der Vertrag ist bereits unterzeichnet, muss aber noch von der europäischen Kartellbehörde abgesegnet werden. Beide...
16-jährige Vermisste aus Blomberg könnte in Paderborn sein
Die Polizei in Lippe bittet bei der Suche nach einer Vermissten um Hilfe. Die 16-jährige Alena aus Blomberg könnte sich jetzt in Paderborn aufhalten. Das Mädchen wurde zuletzt vor genau zwei Wochen...
Corona-Fälle in Realschule Nieheim und Evangelischem Familienzentrum Höxter
An der Realschule in Nieheim gibt es einen Corona-Fall. 75 Schüler aus der achten Klasse bleiben jetzt zwei Wochen zu Hause. Morgen, also am Donnerstag, 24.09., haben alle Schüler der Schule frei. Die...
Neubau an der Wewelsburg geplant
Rund um die Wewelsburg bei Büren könnte ein spektakulärer Museumsneubau entstehen. Im Paderborner Kreistag wurden die Pläne das erste Mal vorgestellt. Das Projekt hat ein Volumen von 23 Millionen...
Hunderte demonstrieren gegen Atommüll-Zwischenlager in Würgassen
Mehrere hundert Menschen haben am Dienstag auf den Beverunger Weserwiesen gegen das geplante Atommüll-Lager in Würgassen demonstriert. Die Veranstalter wollen 500 gezählt haben, die Polizei spricht...