Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

SCP setzt Ausrufezeichen

Mit einem 5:0-Auswärtssieg beim heimstarken VfR Aalen hat der SC Paderborn die Tabellenführung in der dritten Fußball-Liga verteidigt.
Auf der Ostalb bestimmten die Gastgeber in der ersten halben Stunde das Spiel, der SCP schoss aber die Tore. Bei den ersten beiden Treffern halfen die Aalener kräftig mit: Vor dem 1:0 in der siebten Minute spielte ein VfR-Verteidiger den Ball versehentlich zu Sven Michel (Foto), der nur noch einschieben musste. Nachdem Aalen eine dicke Ausgleichchance ausließ, schlug Paderborn erneut zu: Vor dem 2:0 ließ der Aalener Torwart einen Fernschuss von Philipp Klement abprallen, Marlon Ritter staubte ab (24.).
Anschließend erhöhte Paderborn durch den zweiten Treffer von Sven Michel. Auch sein Stürmerkollege Phillip Tietz schnürte einen Doppelpack (4:0, 67. Min., 5:0 83. Min.).
Vor dieser Niederlage hatte Aalen elf Heimspiele in Folge nicht mehr verloren. 
Paderborn ist jetzt seit acht Partien ungeschlagen und knapp fünf Stunden ohne Gegentor.
In der Tabelle hat der SCP auf Rang eins jetzt 67 Punkte. Während Verfolger Wehen Wiesbaden gegen Würzburg verlor, spielt Magdeburg erst am Sonntag.