Responsive image

on air: 

Stefani Josephs
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

SCP siegt souverän

Mit einem starken Auftritt auf der Ostalb hat der SC Paderborn seinen höchsten Saisonsieg eingefahren. Der Zweitliga-Aufsteiger gewann mit 5:1 beim FC Heidenheim und lieferte eine souveräne Leistung ab.
Beim SCP feierte Torjäger Sven Michel nach rund zwei Monaten Verletzungspause sein Comeback in der Startelf. Beide Teams zeigten von Beginn sehr offensiven Fußball, in dersten Halbzeit ging es vor rund 10.000 Zuschauern ständig rauf und runter.
Paderborn ging durch Traumtore von Christopher Antwi-Adjei (1:0, 30 Min) und Philipp Klement in Führung, der einen direkten Freistoß zu seinem neunten Saisontreffer nutzte. 
Allerdings kassierte Paderborn kurz vor der Halbzeit den schon fast obligatorischen Gegentreffer. Nach dem Wechsel liess es der SCP ruhiger angehen, zog sich etwas zurück und griff nicht mehr so früh an. Und die Taktik hatte Erfolg: zwar kam Heidenheim zu Chancen, aber die Paderborner Gäste trafen. Zunächst besorgte Sven Michel nach einem Fehler des Heidenheimer Torwarts aus kurzer Distanz das 3:1 für den SCP (70. Min.), dann schlug Mittelfeldmann Sebastian Vasiliadis (Foto) zweimal zu. Er traf erst per Fuß (4:1, 79. Min), dann per Kopf zum 5:1-Endstand (91. Min.)
In der Tabelle klettert Paderborn durch den ersten Erfolg nach vier sieglosen Ligapartien mit 21 Punkten auf Rang sieben.