Responsive image

on air: 

Sylvia Homann
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

SCP unterliegt in Berlin mit 4:5

Diese Partie wird den Fans noch länger im Gedächtnis bleiben: der SC Paderborn hat bei Mitaufsteiger Union Berlin zwar vier Treffer erzielt, aber dennoch verloren. Nach 92 abwechslungsreichen Minuten stand es in der Alten Försterei 5:4 für die Gastgeber. Ein Grund für die Niederlage waren die schlafmützigen ersten 25 Minuten der Paderborner, in denen sie in der Abwehr grobe Fehler machten und drei Treffer kassierten. Aber der SCP gab nie auf und kam noch vor dem Wechsel durch Tore von Manno (34.) und Saglik (44.) auf 2:3 heran. Auch in der zweiten Halbzeit konnte sich Union nie sicher fühlen, weil Brandy und wieder Saglik zweimal für den SCP verkürzten. Kapitän Markus Krösche: