Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

SCP verliert gegen Freiburg

Der SC Paderborn muss die zweite Niederlage in der noch jungen Erstliga-Saison verbuchen. Die Paderborner Fußballer haben gegen den SC Freiburg 1:3 zuhause in der Benteler Arena verloren. Dabei war für den Aufsteiger deutlich mehr drin. Vor 14.400 Zuschauern ging es gut los für den SCP: Gleich in der dritten Minute traf Neuzugang Streli Mamba (Foto) zum 1:0, es folgten etliche gute Chancen für ein zweites Tor.

Stattdessen glichen die Freiburger aus, durch einen Handelfmeter von Luca Waldschmidt in der 21. Minute. Verursacht hatte ihn der Paderborner Kapitän Christian Strohdiek, weil er im Strafraum mit der Hand am Ball war. Kurz vor der Pause spielten die Breisgauer ihre Erfahrung aus, Petersen (40.) netzte zur Freiburger Führung ein.

In der zweiten Halbzeit blieb der Paderborner Sturmlauf aus, in der 90. Minute machte Kwon dann für die Gäste aus Freiburg alles klar. Nächstes Wochenende steht die Auswärtspartie gegen Wolfsburg an.