Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

SCP verpasst Sieg

Wie paradox! Der SC Paderborn spielt gut, beendet mit dem 0:0 gegen die TSG 1899 Hoffenheim seine Niederlagen-Serie mit vier Pleiten in Folge - und rutscht trotzdem zum ersten Mal auf einen direkten Abstiegsplatz.
Hauptgrund: auch gegen 1899 schoss der Aufsteiger keinen Treffer, sondern verlängerte seine Torflaute.
Dabei zeigte Paderborn vor allem in der zweiten Halbzeit eine gute Leistung, verteidigte aufmerksam und kam immer wieder zu Möglichkeiten. Spätestens nach der gelb-roten Karte für die Gäste in der 65. Minute hatte der SCP die Partie in der Hand.
Aber vor dem Tor der TSG fehlten entweder das Glück oder wenige Zentimeter. So wurde ein Schuss von Lukas Rupp nach feinem Brückner-Solo gerade noch abgefälscht, Mehas Freistoß in der 90. Minute rauschte knapp vorbei.
Weil Freiburg und Stuttgart im Tabellenkeller gewannen, belegt der SCP mit jetzt 24 Punkten Rang 17.