Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Sennegemeinden appellieren an Briten

Die Sennegemeinden richten einen Appell an das britische Militär: in einem offenen Brief wollen die Bürgermeister darum bitten, die Öffnungszeiten des Truppenübungsplatz Senne zu überdenken. Das haben die Verwaltungschefs am Nachmittag in Hövelhof beschlossen. Denn nach Zeitungsinformationen soll die Senne im kommenden Jahr  zehn Monate lang für den Durchgangsverkehr gesperrt bleiben. Deshalb fürchten die Anrainerkommunen wie Bad Lippspringe, Hövelhof und Augustdorf, dass die Zahl ihrer Gäste spürbar zurückgeht. Rein rechtlich müssen die Briten niemanden fragen, wann sie den Übungsplatz dicht machen.