Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Sexuelle Übergriffe auch in Paderborn

Einige Opfer der sexuellen Übergriffe in der Silvesternacht in Köln und Hamburg kommen offenbar aus dem Kreis Paderborn. Bei der heimischen Polizei haben in den vergangenen Tagen drei Frauen Anzeige erstattet.
Darüber hinaus hat es auch in Paderborn einige ähnliche Fälle gegeben. Zwar nicht in der Silvesternacht, aber im Verlauf der vergangenen Wochen. In der Innenstadt wurden einige Frauen in Lokalen oder auch auf offener Straße im Intimbereich oder an den Brüsten angefasst. Das hat die Polizei im Zusammenhang mit den Vorfällen in Köln jetzt mitgeteilt. In Paderborn wurden bisher vier Tatverdächtige ermittelt. Es handelt sich um junge Männer aus Nordafrika.
Seit Monaten kommt es außerdem immer wieder zu Taschendiebstählen mit der sogenannten Antanz-Masche. Die Täter tanzen ihre Opfer an, suchen also ganz gezielt Körperkontakt und greifen dann im passenden Moment blitzschnell zu. Auch hier kommen fast alle Tatverdächtigen aus dem nordafrikanischen Raum.