Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Sexueller Missbrauch im Delbrücker Hallenbad

Im Delbrücker Hallenbad ist ein 14-jähriger Junge am Freitag Nachmittag sexuell missbraucht worden. Das haben Paderborner Polizei, Kripo und Staatsanwaltschaft in einer gemeinsamen Presseerklärung bekannt gegeben. Demnach war das Opfer gemeinsam mit einem 11-jährigen Freund schon im Schwimmbecken von zwei jungen Erwachsenen beobachtet und angesprochen worden. Als die beiden Jungs schließlich duschen gingen und sich umziehen wollten, wurden sie von den fremden Männern verfolgt. Während der Elfjährige fliehen und sich verstecken konnte, wurde der 14-jährige festgehalten und laut Polizei von beiden Männern sexuell missbraucht. Nach den Taten vertrauten sich die beiden Jungen dem Schwimmmeister an und alarmierten die Polizei. Die mutmaßlichen Täter konnten noch am Hallenbad von der Polizei festgenommen werden. Es handelt sich um einen 20 und einen 25 Jahre alten Zuwanderer aus Afghanistan. Gegen die beiden wurde am Samstag Untersuchungshaft angeordnet.