Responsive image

on air: 

Verena Hagemeier
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Silvester-Vorfälle: Lürbke fordert Aufarbeitung

Nach den Übergriffen von mehreren Hundert Männern auf Frauen in der Silvesternacht in Köln meldet sich jetzt auch der Paderborner FDP-Landtagsabgeordnete Marc Lürbke zu Wort. Der Liberale will, dass im Innenausschuss des Landtags eine Aufarbeitung der Vorfälle stattfindet. Innenminister Jäger solle zum Beispiel erklären, warum die Polizei selbst in der Silvesternacht mit einer Zitat „Minimalbesetzung“ auskommen müsse. Laut Lürbke müssten Straftaten dieser Art sofort unterbunden werden – sonst gerate der Rechtsstaat ins Wanken.

Ortungsfunktion eines Tablets führt zu Einbrecher in Paderborn
In Paderborn ist ein Einbrecher durch das Diebesgut in seinem Rucksack überführt worden. Er war laut Polizei Montagnacht in eine Wohnung am Busdorfwall eingestiegen. Der Bewohner hatte am Morgen dann...
Landesmuseum Dalheim macht Desinfektionsmittel aus Bier
Die Feuerwehr Bad Wünnenberg hat eine ungewöhnliche Spende vom Landesmuseum in Lichtenau-Dalheim erhalten. Es handelt sich um 100 Liter hochprozentigen Alkohol zum Desinfizieren. Vorher war das mal...
Paderborner Polizei schreibt per Facebook an Tuner
Die Polizei in Paderborn hat sich über Facebook direkt an die Tuningszene gewandt. Auslöser sind die Einsätze bei Treffen der Autofans an den vergangenen Wochenenden in Paderborn. Viele der rund 400...
In Paderborn wird an Atombombenabwurf auf Hiroshima und Nagasaki erinnert
Am Donnerstag jährt sich der Atombombenabwurf der USA auf Hiroshima und Nagasaki. An diesem Tag werden in Paderborn gleich zwei Mal Friedenslichter angezündet. Greenpeace will in der Nacht an den...
Paderborner Silvester Cup soll stattfinden
Der SV Heide hält am Silvester Cup in Paderborn fest. Das traditionelle Fußballturnier im Sportzentrum Maspernplatz soll trotz der Corona-Pandemie stattfinden, so die Organisatoren im Westfalen Blatt....
Holsterburg bei Warburg für die Öffentlichkeit freigegeben
Sieben Jahre haben Archäologen gegraben, drei Jahre liefen die Bauarbeiten – jetzt ist es soweit: Die Holsterburg bei Warburg ist für die Öffentlichkeit freigegeben und soll sich nach dem Willen der...