Responsive image

on air: 

Martin Lausen
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

SIS soll an Franzosen verkauft werden

Der Verkauf der Siemens IT-Sparte SIS an den französischen Konzern Atos Origin sorgt für Aufregung bei den Paderborner SIS-Mitarbeitern. Angeblich sollen durch den 850-Millionen-Deal in Deutschland rund 650 Arbeitsplätze abgebaut werden - welche Standorte betroffen sind, steht aber noch nicht fest. Erst in diesem Jahr wurde in Paderborn ja ein Betriebsvertrag abgeschlossen, der betriebsbedingte Kündigungen und Standortschließungen verbietet. Dazu der IG-Metall-Chef im Hochstift, Carmelo Zanghi: