Responsive image

on air: 

Verena Hagemeier
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Sonne satt im Hochstift-Februar

Von grau in grau zu strahlend blau: Die Wetterlage hat sich auch im Hochstift im vergangenen Monat komplett gedreht. Nach wolkenverhangenen Monaten hat der Deutsche Wetterdienst in Bad Lippspringe jetzt 125 Stunden Sonne gemessen. Damit gehört dieser Februar zu den sonnigsten seit Beginn der Wetteraufzeichnung.

Durchschnittlich erreicht der Februar in Bad Lippspringe gerade einmal 75 Sonnenstunden, also 50 weniger als diesmal. Allerdings: Die vielen Sonnenstrahlen haben wir mit ziemlich frostigen Temperaturen eingekauft. Die Durchschnittstemperatur lag bei minus einem Grad in Bad Lippspringe. Am kältesten waren die letzten Tage des Monats, ausgerechnet kurz vor dem Beginn des meteorologischen Frühlingsanfangs. Wenig Wolken und viel Sonne heißt auch: Wenig Regen. In Bad Lippspringe maß der Deutsche Wetterdienst gut ein Drittel des langjährigen Mittels. In seiner Station in Warburg lag die Regenmenge sogar nur bei einem Viertel des üblichen Werts.