Responsive image

on air: 

Johanna Schmidt
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Spar- und Bauverein investiert sechs Millionen Euro in Wohnbauprojekt in Hövelhof

Ab Frühjahr kommenden Jahres soll in Hövelhof ein inklusives Wohnbauprojekt starten. Der Spar- und Bauverein will sechs Millionen Euro an der Wittekindstraße investieren. Es ist das erste Projekt dieser Art in Hövelhof.

Insgesamt 25 Apartments sind vorgesehen für Menschen mit komplexen Mehrfachbehinderungen. Auch Menschen, die beispielsweise durch einen Unfall oder Schlaganfall Hirnschäden erlitten haben, können ort wohnen und unterstützt werden.

Die Betreuung soll die Stiftung Bethel übernehmen. Ziel ist ein maximal selbstbestimmtes Leben der Bewohner. Außerdem sei von Hövelhofer Familien immer wieder der Wunsch geäußert worden, ihre Angehörigen auch am eigenen Wohnort unterbringen zu können.

Die 25 Apartments in Hövelhof sollen auf drei Etagen entstehen und jeweils eine Größe von 36-38 Quadratmetern haben. Darüber ist ein Staffelgeschoss mit Sozialwohnungen geplant.