Responsive image

on air: 

Fiona Keimeier
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Sparkassen kritisieren Bankenabgabe

Die von der Bundesregierung geplante Bankenabgabe stößt bei den Geldinstituten im Hochstift auf Kritik. Die Sparkasse Paderborn begrüßt laut eines Sprechers zwar alle Maßnahmen zur Stabilisierung der Finanzmärkte. Allerdings habe die Bank kein Verständnis dafür, dass Hedgefonds nach heutigem Stand keine Abgabe zahlen müssen. Dabei seien diese in erster Linie für die Finanzkrise verantwortlich. Auch die Sparkasse Höxter findet es befremdlich, für eine Krise zahlen zu müssen, die andere verursacht haben. Das Höxteraner Geldinstitut müsste laut den Planungen jährlich rund 80.000 Euro Abbgabe zahlen.