Responsive image

on air: 

Dania Tölle
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

SPD fordert Suspendierung von Polizisten

Die Übergriffe von Polizisten auf eine Flüchtlingsfamilie in Warburg-Dössel schlagen weiter hohe Wellen. Die SPD im Kreis Höxter fordert die vorläufige Suspendierung der drei beschuldigten Beamten.

Die Sozialdemokraten sprechen davon, dass das Vertrauen in die Polizei auf dem Spiel steht. Deshalb sollten die Polizisten zumindest vorerst suspendiert werden. Landrat Spieker hatte ja angekündigt, dass die drei Beamten im Dienst bleiben. Die SPD fordert sogar einen Untersuchungsausschuss im Höxteraner Kreistag. Dafür gibt es laut Spieker aber keine Möglichkeit.

Die Polizisten sollen ja bei der geplanten Verlegung einer syrischen Flüchtlingsfamilie gewalttätig geworden sein. Für neuen Zündstoff sorgt dabei ein Brief einer Flüchtlingshelferin, der der Neuen Westfälischen vorliegt. Die Frau nimmt die beschuldigten Polizisten in Schutz. Demnach habe die Mutter der betroffenen Familie in der Unterkunft in Warburg-Dössel massiv für Unruhe gesorgt. Und sie habe ihre Kinder aufgefordert, sich gegen die Polizei mit Bissen und Tritten zu wehren.