Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Spur in Kindermord führt nach Beverungen

27 Jahre nach dem qualvollen Erstickungstod eines kleinen Mädchens in Bayern führen die Spuren nach Beverungen. Die Polizei sucht nach Zeugen, die den mutmaßlichen Mörder der damals 10jährigen Ursula Herrmann im vergangenen Jahr bei einem Flohmarkt in Beverungen gesehen haben. Der Verdächtige ist Ende Mai festgenommen worden, er soll das kleine Mädchen damals entführt haben, um Lösegeld zu erpressen. Der mutmaßliche Täter soll es in eine im Wald verbuddelte Kiste gesteckt haben – das Kind erstickte. Schon damals galt der Mann als verdächtig. 2007 geriet er durch neue DNA-Analysen wieder ins Blickfeld der Ermittler. In seiner Wohnung wurde ein Tonbandgerät gefunden, dass bei der Entführung eine Rolle gespielt haben soll. Der Verdächtige behauptet, eben dieses Gerät bei dem Flohmarkt in Beverungen gekauft zu haben. Die Polizei bittet nun um Hinweise aus der Bevölkerung: "Wir suchen Zeugen, die Angaben zum Anbieter des Gerätes machen können." Der Flohmarkt fand statt am 13. und 14. Oktober 2007. Die "Soko Ursula Herrmann" erreichen Sie unter der Telefonnummer: 089-12120.