Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Staatsanwalt ermittelt im Milchreis-Fall

Die Serie von Brechdurchfall-Erkrankungen im Kreis Paderborn könnte für den mutmaßlich verantwortlichen Lebensmittellieferanten weitere Konsequenzen haben. Die Polizei hat uns bestätigt, dass jetzt die Staatsanwaltschaft gegen den Lieferanten aus Paderborn ermittelt. Für den Caterer wird die Geschichte damit noch unangenehmer, nachdem er im April bereits den Betrieb einstellen musste – 62 Mitarbeiter verloren dadurch ihren Job. Über 150 Kinder und Erzieher waren im März durch den mit Bakterien verseuchten Milchreis erkrankt – teilweise hatten sie mehr als 5 Wochen mit den Folgen zu kämpfen - als Spätfolge sind sogar Hirnhautentzündungen möglich. 4 Kitas und eine Schule im Kreis Paderborn waren von der Krankheitswelle betroffen.