Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Staatsanwaltschaft prüft Misshandlungsfall

Symbolfoto

Im Fall der möglichen Misshandlung einer syrischen Flüchtlingsfrau durch Warburger Polizeibeamte ist jetzt die Staatsanwaltschaft Paderborn am Zuge. Die Bielefelder Polizei hat ihre Befragungen abgeschlossen und die Unterlagen übersandt.
Jetzt prüft die Staatsanwaltschaft die Ergebnisse und muss dann entscheiden, ob die beschuldigten Polizeibeamten ihre Amtspflichten verletzt haben. Sollten aus ihrer Sicht noch Fragen offen sein, könnte sie noch weitere Ermittlungen anfordern. Allerdings ging ein Sprecher auf Radio-Hochstift-Anfrage davon aus, dass es innerhalb von vier Wochen eine Entscheidung gibt.
Die syrische Frau hatte ja gesagt, dass die Warburger Polizisten sie beleidigt und zu Boden gerissen hätten. Ein Handy-Video scheint das auch zu bestätigen. Allerdings ist das Video offenbar geschnitten. Und eine Helferin hatte gesagt, dass die Frau die Männer zunächst selbst angegriffen hat.