Stadt hilft Lilith aus Finanzloch

Die Stadt Paderborn will der Frauenberatungsstelle Lilith unter die Arme greifen. Bei der Hilfseinrichtung hat sich ein großes Finanzloch aufgetan. Ihr fehlen für das kommende Jahr rund 20.000 Euro, da eine großzügige Spenderin gestorben ist. Diese Summe will die Stadt übernehmen, der Jugendhilfeausschuss hat schon zugestimmt. Die Beraterinnen von Lilith in Paderborn kümmern sich um Frauen, die Opfer sexueller, körperlicher oder seelischer Gewalt geworden sind.

Wetter
10 °
min 0.0 °
max 1.0 °

Blitzer

Zurzeit liegen keine Meldungen vor.

Anzeige:
Anzeige:
Anzeige: