Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Standortdiskussion vertagt

Die Standortfrage für das neue Höxteraner Hallenbad bleibt ungeklärt. Der Rat hat am Abend nahezu einstimmig die Entscheidung vertagt. Offenbar wollten die Fraktionen nach dem Eklat kürzlich im Bäderausschuss signalisieren, dass sie nicht weiter Öl ins Feuer gießen wollen.

Die Bürger für Höxter beantragten am Abend die Verschiebung der Abstimmung. Dem folgten auch CDU und SPD. Sie hatten sich ja im Bäderausschuss aus Sicht der anderen Fraktionen zu schnell für einen Hallenbad-Neubau an der Lütmarser Straße ausgesprochen. Aus Protest hatten damals die Bürger für Höxter, Grüne und UWG den Saal verlassen und den erzielten Bäderkompromiss in Frage gestellt. Jetzt geht es also zurück an den Verhandlungstisch. Die CDU drängte allerdings am Abend darauf, in der nächsten Ratssitzung in knapp drei Wochen endgültig eine Entscheidung herbeizuführen. Und Bürgermeister Fischer erinnerte daran, dass der Millionenzuschuss des Bundes an den Standort Lütmarser Straße gebunden sei.