Responsive image

on air: 

Fiona Keimeier
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Studierendenwerk kritisiert Land NRW

„Den Studierendenwerken in NRW fehlt eine Perspektive“. Das sehen auch die Paderborner Kollegen so. Vom Land müsste es nach Ansicht des Studierendenwerks längst eine massive Erhöhung des Zuschusses geben. Der stagniere allerdings.

Und das offenbar auf dem Niveau von 1994 und trotz steigender Studierenden-Zahlen. Die Zuschüsse halten nach Meinung des Studierendenwerks nicht Schritt mit den Entwicklungen an der Uni. Das Land ziehe sich demnach aus seiner Verantwortung für die sozialen Rahmenbedingungen an den Hochschulen immer weiter zurück. Die Studenten zahlen stattdessen mehr.
In 25 Jahren ist der Sozialbeitrag in Paderborn von knapp 26 Euro auf knapp 82 Euro gestiegen. Und das Studierendenwerk befürchtet, dass die Kosten weiter in die Höhe schnellen, wenn das Land nicht reagiert. Schließlich stiegen auch Lebensmittel-, Energie- und Personalkosten immer weiter.