Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Studis demonstrieren gegen Gebühren

Mit einem ohrenbetäubenden Trillerpfeifen-Konzert protestieren in Höxter zur Zeit 200 Studierende gegen die Studiengebühren von 500 Euro. Sie begleiten damit eine Sitzung des Senats der Hochschule OWL, in der ein entsprechender Antrag behandelt wird. Die Studis fordern, die Beiträge auf 200 Euro zu senken. Hochschul-Präsident Tilmann Fischer hat vor der Sitzung klargemacht, dass er bei den bisherigen Gebühren bleiben will. Radio Hochstift hat die Protestierenden gefragt, warum sie sich ungerecht behandelt fühlen: