Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Suizid in Bushaltestelle

In Beverungen-Amelunxen haben Schüler heute Morgen eine schreckliche Entdeckung gemacht. In der Bushaltestelle an der Kirche hatte sich ein 51-jähriger Mann aus dem Raum Beverungen erhängt.

Die Kinder haben die Leiche entdeckt. Den Fall gemeldet hat dann ein Busfahrer. Gegen kurz vor sieben Uhr rief er bei der Höxteraner Polizei an. Zu der Zeit waren noch etwa 12 Kinder und Jugendliche an der Bushaltestelle. Die Polizei rückte sofort aus und betreute die Gruppe auch mit Notfallseelsorgern. Die Schulen der Amelunxener Kinder wurden außerdem über den Suizid informiert. Der Bereich um die Bushaltestelle an der Kirche des 1100 Seelendorfes ist abgeschirmt. Generell berichten wir nicht über Selbsttötungen.  In diesem Fall haben wir uns dafür entschieden, weil der Suizid in der Öffentlichkeit passierte.

Wer sich mit Selbstmordgedanken herumträgt: Sofortige Hilfe gibt es rund um die Uhr bei der Telefonseelsorge unter der bundeseinheitlichen kostenlosen Rufnummer 0800 - 111 0 111 oder 0800 - 111 0 222 und unter www.telefonseelsorge.de