Responsive image

on air: 

Verena Hagemeier
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Supermarkt-Überfall vor Gericht

Ein Raubüberfall auf einen Supermarkt in Delbrück wird heute am Paderborner Landgericht aufgearbeitet. Vor einem knappen halben Jahr soll der Angeklagte mit einem Messer bewaffnet in den Marktkauf nahe der B64 gestürmt sein:

Es war ein Samstag Nachmittag und zur Haupteinkaufszeit gut was los im Marktkauf. Deshalb verbreitete sich die Nachricht von der Tat wie ein Lauffeuer. „Überfall, Überfall“ soll der Angeklagte geschrien haben, als er in den Kassenbereich rannte. Radio Hochstift wurde ein Video der Überwachungskamera zugespielt. Darauf ist zu sehen, wie der Täter einer Mitarbeiterin ein Messer an den Hals hält. Als Zeugen eingreifen wollen, ergreift er die Flucht. Drei Frauen und Männer schlägt er dabei zu Boden bzw. rennt sie einfach über den Haufen. Zwei Zeugen verfolgten den Täter dann quer durch ein Wohngebiet – über Zäune und Terrassen – bis die Polizei ihn  schließlich festnehmen konnte.