Responsive image

on air: 

Julia Kleinekemper
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Tausende Anrufe bei Telefonseelsorge

Symbolbild

Die Paderborner Telefonseelsorge zieht eine positive Bilanz für das Jahr 2015: Bessere technische Ausstattung und regelmäßige Inanspruchnahme, mache die Arbeit für die ehrenamtlichen Mitarbeiter weiter attraktiv und sinnvoll. Dazu trägt auch der Rückgang von Scherzanrufen bei - die machen zwar mit 14 Prozent immer noch einen ziemlich großen Anteil der Anrufe aus, im Vergleich zum Vorjahr sind das aber immerhin schon mal 2 Prozentpunkte weniger. Insgesamt hat bei der Paderborner Telefonseelsorge dieses Jahr rund 16.000 Mal das Telefon geklingelt, aus knapp 9000 Anrufen hat sich dann auch ein Seelsorgegespräch ergeben – also mehr als 24 mal pro Tag. Bei den meisten Anrufern dreht es sich um Probleme in Partnerschaft und Familie, gleichzeitig geht es in immer mehr Gesprächen um das seelische Befinden der Anrufenden. Grund ist laut Telefonseelsorge, dass die Menschen immer weniger Zeit hätten, Erlebtes zu verarbeiten.

Brita kauft Filltech in Warburg und übernimmt alle Mitarbeiter
Die Brita-Gruppe aus Taunusstein in Hessen hat die Warburger Firma Filltech gekauft. Der Vertrag ist bereits unterzeichnet, muss aber noch von der europäischen Kartellbehörde abgesegnet werden. Beide...
16-jährige Vermisste aus Blomberg könnte in Paderborn sein
Die Polizei in Lippe bittet bei der Suche nach einer Vermissten um Hilfe. Die 16-jährige Alena aus Blomberg könnte sich jetzt in Paderborn aufhalten. Das Mädchen wurde zuletzt vor genau zwei Wochen...
Corona-Fälle in Realschule Nieheim und Evangelischem Familienzentrum Höxter
An der Realschule in Nieheim gibt es einen Corona-Fall. 75 Schüler aus der achten Klasse bleiben jetzt zwei Wochen zu Hause. Morgen, also am Mittwoch 24.09., haben alle Schüler der Schule frei. Die...
Neubau an der Wewelsburg geplant
Rund um die Wewelsburg bei Büren könnte ein spektakulärer Museumsneubau entstehen. Im Paderborner Kreistag wurden die Pläne das erste Mal vorgestellt. Das Projekt hat ein Volumen von 23 Millionen...
Hunderte demonstrieren gegen Atommüll-Zwischenlager in Würgassen
Mehrere hundert Menschen haben am Dienstag auf den Beverunger Weserwiesen gegen das geplante Atommüll-Lager in Würgassen demonstriert. Die Veranstalter wollen 500 gezählt haben, die Polizei spricht...
Paderborner wegen gefährlicher Körperverletzung vor Gericht
Am Paderborner Landgericht wird heute wegen gefährlicher Körperverletzung verhandelt. Angeklagt ist ein 32-jähriger Paderborner, der im August letzten Jahres mit zwei Komplizen auf einen Mann...