Responsive image

on air: 

Verena Hagemeier
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Teilsanierung des Spankenhofs

In diesem Jahr wird es für den ausgebrannten Spankenhof in Bad Wünnenberg keine endgültige Lösung mehr geben. Die Ruine des historischen Wahrzeichens der Stadt wird zunächst nur winterfest gemacht.
Das bedeutet unter anderem, das Dach und Heizung werden saniert. Dafür sind die Aufträge auch schon vergeben worden. Mehr wird erstmal nicht passieren. Im Frühjahr ist die Politik gefragt. Die Bad Wünnenberger Stadtverwaltung will dem Rat ein Konzept und eine Kostenaufstellung für eine komplette Sanierung des Spankenhofs vorlegen. Die Politiker müssen dann entscheiden, wie es weitergeht. Das historische Gebäude war im Januar durch ein Feuer nahezu zerstört worden - der Schaden lag bei rund 960.000 Euro. Rund 260.000 der Versicherungssumme wurden schon verbaut.

Dönerspieß-Produzent wegen Gammelfleisches vor Gericht
Die Richter am Paderborner Amtsgericht müssen sich ab Dienstag (27.10.) mit einem ziemlich ekligen Fall beschäftigen. Es geht um recht unappettitliche Verstöße gegen das Lebensmittelrecht. Im Mai...
Wegen Corona: Immer mehr Rathäuser im Hochstift begrenzen Publikumsverkehr
Wegen steigender Corona-Fallzahlen schränken immer mehr Rathäuser ihren Service ein. Die Stadt Steinheim hatte am Montag den Anfang gemacht – auch die Gemeinde Borchen (Foto) und die Stadtverwaltung...
Patientenakten bleiben im St. Nikolaus Büren
Die alten Patientenakten bleiben weiter im ehemaligen St. Nikolaus Hospital Büren liegen – und die Stadt Büren darauf sitzen. Das Oberverwaltungsgericht in Hamburg hat ein Urteil bestätigt, wonach die...
Kreis Paderborn ist offiziell Corona-Risikogebiet: Inzidenzwert liegt bei 50,7
Der Kreis Paderborn ist jetzt ein Corona-Risikogebiet. Das meldet das Landeszentrum für Gesundheit, das für die offizielle Einstufung der Gefährdung zuständig ist. Laut LZG steht für den Kreis...
Wegen Corona: Besuchsverbot in Krankenhäusern der KHWE im Kreis Höxter
Die hohen Corona-Zahlen haben jetzt auch Auswirkungen auf alle fünf Krankenhäuser und viele Seniorenheime im Kreis Höxter. Besuche sind in den Hospitälern zum Beispiel nur noch in wenigen...
Betrunkener springt in Warburg-Scherfede in Windschutzscheibe
Sachbeschädigung und gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr: Diese Vorwürfe macht die Polizei einem betrunkenen Fußgänger, der in Warburg-Scherfede einen extrem aggressiven Auftritt hingelegt...