Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Theologie-Student für Russen-Mafia aktiv?

Hat ein Theologie-Student aus Paderborn im Auftrag der russischen Medikamente-Mafia gearbeitet? Diesem Verdacht geht laut einem Zeitungsbericht die Paderborner Staatsanwaltschaft nach. Der 25-Jährige soll den illegalen Vertrieb eines angeblichen Diät-Wundermittels in Deutschland organisiert haben. Wegen seiner Nebenwirkungen ist das appetithemmende Mittel unter Ärzten umstritten. Viele Betroffene besorgen es sich deshalb über fragwürdige Kanäle im Internet. Für die Drahtzieher ist das ein Millionengeschäft. Der Verdächtige bezog seine Ware angeblich aus Russland und lagerte sie in einer extra dafür gemieteten Wohnung in Paderborn. Bei einer Duchsuchung stellte die Polizei 44.000 Kapseln sicher. Der Theologie-Student soll in seiner russischen Heimat oder in der Ukraine untergetaucht sein. Seine Mutter steht unterdessen heute in Paderborn vor Gericht. Sie soll die Pakete mit den Medikamenten verschickt haben.