Responsive image

on air: 

Fiona Keimeier
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Tod von Andrea Jürgens: Meilenbrock geschockt

Archivfoto

„Ich bin geschockt“: Mit diesen Worten reagiert Festwirt Elmar Meilenbrock aus Steinheim-Vinsebeck auf den Tod von Andrea Jürgens. Er hatte die Schlagersängerin für einen Aufritt beim Brakeler Annentag gebucht.

Andrea Jürgens sollte eigentlich am 6. August beim Schlagernachmittag im Brakeler Annenzelt gemeinsam mit anderen Künstlern auftreten. Elmar Meilenbrock (Foto) wusste zwar seit Dienstag, dass der frühere Kinderstar schwer krank ist und deshalb nicht aufreten kann. Mit ihrem Tod habe er aber nicht gerechnet. „Das ist absolut dramatisch, 50 ist doch noch kein Alter“ so sein Kommentar.
Den Schlagernachmittag beim Annentag werde es dennoch geben. Wer statt Andrea Jürgens auftrete, sei noch nicht klar. Auch Marktmeister Bennedikt Gönnewicht äußerte sich betroffen. Viele Brakeler hätten sich schon auf den Aufritt gefreut. Andrea Jürgens hatte im Koma gelegen und war nach einem Nierenversagen gestorben.