Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Tödlicher Streit jetzt doch vor Gericht

14 Monate nach der tödlichen Messerattacke vor dem Paderborner Asylbewerberheim am Rothebach müssen sich die drei Tatverdächtigen jetzt doch vor Gericht verantworten. Das hat das Oberlandesgericht Hamm entschieden und damit eine Entscheidung des Paderborner Landgerichts aufgehoben. Die Paderborner Richter hatten damals die Eröffnung des Verfahrens abgelehnt: Man könne nicht völlig ausschließen, dass das Opfer den Streit begonnen habe und die drei mutmaßlichen Täter lediglich in Notwehr gehandelt hätten. Das sieht die Staatsanwaltschaft anders: sie glaubt, dass der 57-jährige Tschetschene und seine damals 16 und 18 Jahre alten Söhne ihr Opfer, einen Georgier, erst verprügelt und ihm dann einen tödlichen Messerstich versetzt haben. Sie hat deshalb gegen die Entscheidung Beschwerde eingelegt und Recht bekommen. Demnächst stehen Vater und Söhne vor der Jugendkammer des Landgerichts Paderborn und müssen sich wegen gefährlicher Körperverletzung mit Todesfolge verantworten.

71-Jährige ertrinkt in Marienmünster-Kollerbeck - Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen Sohn
Die Paderborner Staatsanwaltschaft hat Anklage wegen Totschlags gegen einen Mann aus Marienmünster-Kollerbeck erhoben. Der 54-Jährige soll im August dieses Jahres seine schwerstpflegebedürftige und...
Straßenbeleuchtung in Teilen von Höxter ausgefallen
Nicht weit von der Höxteraner Innenstadt bleibt es die kommenden Tage dunkel. Die Straßenbeleuchtung ist ausgefallen. Der Netzbetreiber ist informiert, die Reparaturarbeiten können aber laut der Stadt...
Corona Kreis Paderborn: 77-jährige Paderbornerin gestorben, 192 Genesene
Wieder meldet der Kreis Paderborn heute einen neuen Todesfall in Zusammenhang mit der Corona-Pandemie. Eine 77-Jährige aus der Stadt Paderborn ist gestorben. Insgesamt sind 69 Corona-Fälle...
Gemeinde legt im Briefpannen-Skandal von Altenbeken Berufung ein
Im sogenannten Briefpannen-Skandal von Altenbeken wird die Gemeinde gegen das Urteil des Paderborner Arbeitsgerichts Berufung einlegen. Anfang des Monats hatten die Richter die Schadenersatz-Klage der...
Stieftochter missbraucht: Paderborner wird verurteilt
Das Paderborner Landgericht hat einen 53-Jährigen wegen sexuellen Missbrauchs zu zehn Monaten auf Bewährung und 1.800 Euro Geldauflage verurteilt. Der Paderborner hatte zwischen 2014 und 2016 seine...
Höxter-Bödexen: LKW-Fahrer demoliert Schilder, Laterne und Dach
Ein 28-jähriger LKW-Fahrer hat in Höxter-Bödexen auf seiner Fahrt mehrere Schäden hinterlassen. Zunächst meldete ein Zeuge der Polizei, ein LKW habe eine Straßenlaterne angefahren. Danach beschädigte...