Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Totschlag in Holzminden?

Wegen zweifachen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung steht heute morgen ein 24-jähriger Holzmindener vor dem Landgericht Hildesheim. Er soll seine Ex-Freundin und  zwei ihrer Bekannten massiv geschlagen haben. Laut Staatsanwaltschaft trafen der Angeklagte und seine Ex-Freundin in der Silvesternacht aufeinander. Der Holzmindener soll sie angesprochen haben. Die Ex-Freundin machte aber deutlich, dass sie in Ruhe gelassen werden möchte. Daraufhin schlug der 24jährige laut Anklage der Frau mehrmals mit der flachen Hand ins Gesicht. Als ein Bekannter ihr zu Hilfe eilen wollte, rastete der Angeklagte offenbar vollends aus. Er prügelte und trat auf den Mann ein, so dass der lebensbedrohliche Kopfverletzungen erlitt. Auch eine weitere Frau, die helfen wollte, bezog Prügel. Der Holzmindener behauptet bislang, dass er sich angegriffen fühlte und lediglich verteidigt habe