Responsive image

on air: 

Fiona Keimeier
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Transnet-Sprecher rechtfertigt Lohnforderung

Klotzen statt kleckern. Das könnte das Motto der Bahngewerkschaften Transnet und GDBA für die kommenden Tarifgespräche Anfang nächsten Jahres sein. Gestern einigten sich die Gewerkschafter auf eine Lohnforderung von zehn Prozent, das ist deutlich höher als erwartet. „Aber gerechtfertigt", sagt der Paderborner Transnet-Sprecher Klaus Koch. Die Bahn fahre in diesem Jahr extrem hohe Umsätze ein, und die Beschäftigten müssten davon profitieren. Koch versprach faire Verhandlungen und distanzierte sich von der GDL, der Gewerkschaft der Lokführer. Die hatte ja Anfang des Jahres mit Streiks einen eigenen Tarifvertrag durchgeboxt. Klaus Koch sagte im Radio Hochstift-Interview: